Tag 3

Auch heute konnten wir unterschiedlich schnell in den Tag starten.
Wir begannen ihn mit einem tollen kleinen Frühstück mit Zimtschnecken und Kornflakes. Am Vormittag mussten wir dann zu unseren Treffpunkt an der Central Station, wo wir uns mit dem ehemaligen Schulleiter der John F. Kennedy School getroffen haben. Sein Deutsch war gut zu verstehen.  Auch seine Frau war dabei, sie sprach auch Deutsch, aber lieber Englisch. Der ehemalige Schulleiter spendierte uns als Geschenk eine Stadttour,  wo wir einige Sehenswürdigkeiten zu sehen bekamen, wie das Washington Monument, das Weiße Haus, das Lincoln Memorial und auch einige Museen. Nach der Tour verabschiedeten wir uns von dem ehemaligen Schulleiter Joseph Kelly und seiner Frau und durften anschließend noch zweieinhalb Stunden shoppen gehen, in der großen mall, die direkt bei dem Bahnhof liegt. Anschließend ging ein Großteil der Gruppe auf dem Rückweg direkt zum Supermarkt und kaufte für das heutige Abendessen ein, während ein paar direkt zurück zum Haus liefen und versuchten, sich noch ein paar Minuten zu entspannen, bevor die anderen mit den Einkäufen wieder kamen. Antonia und Linnea kochten Nudeln mit einer selbstgemachten Soße aus Tomaten, Hackfleisch und Zwiebeln. Zudem machte Linnea noch einen super leckeren Tomatensalat. Nach dem Essen zeigte Frau Röschel uns ein Lied von Pink Floyd

„Another brick in the wall“ und erzählte uns eine Geschichte dazu, wo Linnea und Antonia Angst bekamen und sich nicht mehr richtig ins obere Stockwerk trauten. ~ Christian und Lia 21.06.2017

Advertisements

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: